Artikel aktualisiert am 30.04.2023
von Boris Stippe | ca: 8 Min. zu lesen

Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)

Was ist eine USV-Anlage?

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) ist eine elektrische Einrichtung, die bei einem Stromausfall oder einer Unterbrechung der Stromversorgung sofort einspringt und eine ununterbrochene Stromversorgung gewährleistet. Dies wird in der Regel durch den Einsatz von Batterien oder anderen Energiespeichern erreicht, die den Stromfluss aufrechterhalten, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist.

Batterien zur Sicherstellung der unterbrechungsfreien Stromversorgung
Batterien zur Sicherstellung der unterbrechungsfreien Stromversorgung (Bildquelle: kanin – stock.adobe.com)

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) ist ein elektrisches Gerät, das bei der Erzeugung von Solarenergie eine wichtige Rolle spielt. Solarenergie wird durch Photovoltaikmodule erzeugt, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Wenn die Sonne jedoch nicht scheint, z. B. bei schlechtem Wetter oder nachts, wird die Erzeugung von Solarenergie unterbrochen. Eine USV ermöglicht die Aufrechterhaltung der Energieversorgung, indem sie bei Stromausfällen oder -unterbrechungen sofort einspringt und eine durchgängige Stromversorgung sicherstellt.

Typischerweise besteht eine USV aus einem Wechselrichter, der Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt, um die Stromversorgung zu stabilisieren. Zusätzlich sind Batterien oder andere Energiespeicher in die USV integriert, die den Stromfluss aufrechterhalten, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist. Die Größe der USV hängt von der Größe der Photovoltaikanlage und dem Stromverbrauch des Gebäudes ab. Eine größere Anlage erfordert eine größere USV, um eine unterbrechungsfreie Stromversorgung zu gewährleisten.

Warum ist eine USV für die solare Stromerzeugung wichtig?

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) ist wichtig für die solare Stromerzeugung, da sie eine zuverlässige Stromversorgung gewährleistet. Solarstrom wird durch Photovoltaikmodule erzeugt, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Diese Stromerzeugung kann jedoch durch schlechtes Wetter oder nachts unterbrochen werden. Eine USV schützt die Solaranlage und sorgt dafür, dass der erzeugte Strom unabhängig von äußeren Einflüssen jederzeit zur Verfügung steht.

Ein Wechselrichter besteht in der Regel aus einem Wechselrichter und Batterien oder anderen Energiespeichern. Der Wechselrichter wandelt den von den Solarzellen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um, mit dem die Verbraucher im Gebäude versorgt werden können. Bei einem Stromausfall oder einer Unterbrechung der Stromversorgung schaltet sich die USV sofort ein und übernimmt die Stromversorgung, um diese aufrechtzuerhalten. Die Batterien oder Energiespeicher in der USV dienen als Notstromversorgung, um den Stromfluss zu gewährleisten, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist.

Eine USV ist auch wichtig, um die Lebensdauer der Solaranlage zu verlängern. Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung schützt die Solaranlage vor plötzlichen Stromschwankungen und Ausfällen, die ihre Lebensdauer verkürzen könnten. Eine USV sorgt auch dafür, dass die Solaranlage jederzeit optimal arbeitet, da der Wechselrichter den Stromfluss regelt und die Stromqualität stabilisiert.

Welche Batterien werden in einer USV verwendet?

In einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) werden Batterien als Energiespeicher zur Aufrechterhaltung der Stromversorgung bei Stromausfällen oder -unterbrechungen verwendet. Es gibt verschiedene Arten von Batterien, die in einer USV verwendet werden können. Die Auswahl der Batterien hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der Größe der USV, der Kapazität, der Lebensdauer, den Betriebsbedingungen und dem Budget.

Einer der am häufigsten verwendeten Batterietypen in USV-Anlagen sind Blei-Säure-Batterien. Diese Batterien bestehen aus Bleiplatten, die mit einer Mischung aus Schwefelsäure und Wasser gefüllt sind. Blei-Säure-Batterien sind zuverlässig und kostengünstig, haben aber eine begrenzte Lebensdauer und müssen regelmäßig gewartet werden. Sie sind auch anfällig für Überhitzung und müssen in einem belüfteten Bereich installiert werden.

Ein weiterer Batterietyp, der in einer USV verwendet werden kann, sind Nickel-Cadmium-Batterien. Diese Batterien haben eine höhere Kapazität und Lebensdauer als Blei-Säure-Batterien, sind jedoch teurer und erfordern eine sorgfältige Wartung. Sie sind auch anfälliger für Überhitzung und müssen in einem belüfteten Bereich installiert werden.

In neueren USV-Systemen werden zunehmend Lithium-Ionen-Batterien eingesetzt. Diese Batterien haben eine höhere Energiedichte und eine längere Lebensdauer als Blei-Säure- oder Nickel-Cadmium-Batterien. Sie sind jedoch teurer und erfordern spezielle Lade- und Entladegeräte sowie Überwachungssysteme. Lithium-Ionen-Batterien sind auch anfällig für Überhitzung und können unter bestimmten Umständen Feuer fangen.

Die Wahl der Batterien hängt von den spezifischen Anforderungen des USV-Systems ab, einschließlich Größe, Kapazität, Lebensdauer und Betriebsbedingungen. Es ist wichtig, die Batterien regelmäßig zu warten und zu überwachen, um eine zuverlässige Stromversorgung zu gewährleisten und potenzielle Sicherheitsrisiken zu minimieren.

Wie groß sollte ein Wechselrichter für eine Photovoltaikanlage sein?

Die Größe des Wechselrichters für eine Photovoltaikanlage hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Größe der Photovoltaikanlage, der Leistung der Solarzellen, dem Energieverbrauch des Gebäudes und dem Einspeisesystem. Der Wechselrichter ist ein wichtiger Bestandteil der Solaranlage, der den Gleichstrom aus den Solarzellen in Wechselstrom umwandelt, um den Stromverbrauch im Gebäude zu versorgen und den Strom in das Stromnetz einzuspeisen.

Die Größe des Wechselrichters wird üblicherweise in Kilowatt (kW) angegeben und sollte so gewählt werden, dass sie der maximalen Leistung der Photovoltaikanlage entspricht oder etwas darüber liegt. Ist der Wechselrichter zu klein, kann er nicht die volle Leistung der Solaranlage verarbeiten, was zu einem Verlust an Energieertrag führen kann. Ist er jedoch zu groß, kostet er mehr und nimmt unnötig Platz weg.

Ein weiterer Faktor, der die Größe des Wechselrichters bestimmt, ist der Energieverbrauch des Gebäudes. Der Wechselrichter sollte in der Lage sein, den durchschnittlichen Energieverbrauch des Gebäudes zu decken und gegebenenfalls überschüssigen Strom in das Netz einzuspeisen. Ist der Wechselrichter zu klein, kann er den Energiebedarf des Gebäudes nicht decken, ist er zu groß, übersteigt er den Energiebedarf und speist unnötig Energie ins Netz ein.

Schließlich spielt auch das Einspeisesystem eine Rolle für die Größe des Wechselrichters. Wenn das Einspeisesystem eine Begrenzung hat, sollte der Wechselrichter so ausgelegt sein, dass er die maximale Leistung des Ssystems nicht überschreitet. Wenn der Wechselrichter größer ist als das Einspeisesystem, kann er nicht die volle Leistung der Solaranlage einspeisen, was zu Energieertragsverlusten führen kann.

Kann eine USV auch zur Erzeugung von Windenergie eingesetzt werden?

Ja, eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) kann auch bei der Erzeugung von Windenergie eingesetzt werden, um bei Stromausfall oder -unterbrechung eine kontinuierliche Stromversorgung aufrechtzuerhalten.

Eine USV für Windenergie ist ähnlich aufgebaut wie eine USV für Solarenergie. Sie besteht aus einem Wechselrichter und Batterien oder anderen Energiespeichern, die als Notstromversorgung dienen. Der Wechselrichter wandelt den Gleichstrom der Windturbinen in Wechselstrom um, um die Verbraucher im Gebäude zu versorgen und in das Stromnetz einzuspeisen. Bei einem Stromausfall oder einer Unterbrechung des Stromnetzes schaltet sich die USV sofort ein und übernimmt die Stromversorgung, um eine unterbrechungsfreie Versorgung zu gewährleisten.

Die Größe der USV für Windenergie hängt von der Größe der Windenergieanlage und dem Stromverbrauch des Gebäudes ab. Eine größere Windenergieanlage erfordert eine größere USV, um eine kontinuierliche Stromversorgung zu gewährleisten. Es ist wichtig, die Batterien oder Energiespeicher der USV regelmäßig zu warten und zu überwachen, um eine zuverlässige Stromversorgung zu gewährleisten und potenzielle Sicherheitsrisiken zu minimieren.

Wie lange kann eine USV die Stromversorgung aufrechterhalten?

Die Größe der USV und die Kapazität der Batterien oder Energiespeicher bestimmen, wie lange die USV die Stromversorgung aufrechterhalten kann. Eine größere USV und eine höhere Kapazität der Batterien oder Energiespeicher ermöglichen eine längere Laufzeit der USV. Die Laufzeit der USV kann je nach Größe und Kapazität der USV von wenigen Minuten bis zu mehreren Stunden betragen.

Auch die Leistungsaufnahme des angeschlossenen Gerätes und der Lastzustand beeinflussen die Laufzeit der USV. Ein Gerät mit einer höheren Leistungsaufnahme oder einem höheren Lastzustand benötigt mehr Strom und verkürzt somit die Laufzeit der USV. Daher ist es wichtig, die Leistungsaufnahme des angeschlossenen Gerätes und den Lastzustand zu berücksichtigen, um die Laufzeit der USV zu maximieren.

Eine USV kann auch in Kombination mit anderen Notstromquellen, wie z. B. einem Generator, eingesetzt werden, um eine längere Laufzeit der Stromversorgung zu gewährleisten. Eine solche Kombination kann eine zuverlässige Stromversorgung über einen längeren Zeitraum gewährleisten, insbesondere bei längeren Stromausfällen oder -unterbrechungen.

Fazit

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) ist eine wichtige Einrichtung bei der Erzeugung von Solarenergie, die bei Stromausfall oder -unterbrechung sofort einspringt und eine kontinuierliche Stromversorgung sicherstellt. Eine USV besteht aus einem Wechselrichter und Batterien oder anderen Energiespeichern, die den Stromfluss aufrechterhalten, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist. Die Größe der USV hängt von der Größe der Photovoltaikanlage und dem Stromverbrauch des Gebäudes ab. Eine USV ist auch wichtig, um die Lebensdauer der Solaranlage zu verlängern. Eine USV kann auch bei der Erzeugung von Windenergie eingesetzt werden. Die Auswahl der Batterien und die Größe des Wechselrichters müssen sorgfältig geplant und an die spezifischen Anforderungen der Solar- oder Windenergieanlage und des Gebäudes angepasst werden.

Nach oben scrollen
Share via
Copy link