Artikel aktualisiert am 17.08.2022 | von Henry Faber | ca: 7 Min. zu lesen

E-Auto Leasing – darauf müssen Sie achten 

Elektromobilität & Leasing – eine tolle Kombination. Doch worauf sollte ich beim E-Auto Leasing achten, wie hoch sind die Preise und welche Vorteile liefert es? 

e auto leasen worauf muss ich achten
© Prostock-studio – stock.adobe.com

Das E-Auto Leasing genießt, dank des Umweltbonus sowie dem niedrigeren CO2-Verbrauch, eine immer größere Bekanntheit und Beliebtheit. Insbesondere, wenn Sie sich für E-Mobilität interessieren und zunächst testen wollen, wie Sie mit einem E-Auto fahren, bietet das Leasing natürlich eine großartige Möglichkeit. Im Vergleich zum direkten Kauf eines E-Autos liefert Ihnen das Leasing noch mehr Flexibilität und zunächst geringere Kosten, die mit der Mietung einhergehen. Daher setzen immer mehr Menschen auf das Leasing der beliebten E-Autos. Dennoch sollten Sie sich vor dem Leasing eines E-Autos informieren und einige wichtige Kriterien beachten. 

E-Auto leasen vs. kaufen – was ist der Unterschied? 

Zunächst einmal liegt einer der größten Unterschiede natürlich in den Anschaffungskosten. Wenn Sie ein E-Auto kaufen, sind damit im ersten Schritt mehr Kosten verbunden als mit dem Leasen eines Wagens. Während die Anschaffungskosten für ein E-Auto heutzutage noch recht teuer sind, kostet das Leasing eines E-Autos nur etwa zehn bis 30 % des Neuwertes des jeweiligen Wagens. Zudem haben Sie beim E-Auto Leasing die Möglichkeit, sich den Großteil Ihrer zusätzlichen Anzahlung von dem BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) zurückzahlen zu lassen. Welche Bedingungen dafür erforderlich sind, teilen wir Ihnen im Verlaufe dieses Beitrages mit. 

Ein weiterer Unterschied liegt in der Nutzung des jeweiligen Autos. Denn, wenn Sie ein E-Auto erwerben, ist dieses natürlich Ihr Eigentum und Sie dürfen es zu jeder Zeit und in Ihrem gewünschten Ausmaße nutzen. Beim Leasing hingegen gibt es ein jährliches Limit, welches die maximale Kilometerzahl angibt, die Sie mit dem Wagen zurücklegen dürfen. Während bei einem gekauften Auto der Wert des jeweiligen Wagens nach mehreren Jahren meist sinkt, müssen Sie sich beim E-Auto Leasing keine Gedanken um dieses Thema machen. 

Welche Kosten kommen beim Leasing auf mich zu? 

Beim E-Auto Leasing haben Sie die Möglichkeit, bereits ab etwa 100 € im Monat einen Wagen zu mieten. Hierbei kommt es natürlich ganz darauf an, welches Auto Sie leasen möchten. Je nach Ausstattung und Wagen variieren diese Preise natürlich und können ebenfalls in die Höhe steigen. Kleinere Modelle, wie beispielsweise der Fiat 500e oder auch der Smart Fortwo, gibt es zu günstigen Preisen zu mieten. Doch nicht nur die Kleinwagen lassen sich zu erschwinglichen Preisen leasen. Sie können sich ebenfalls von anderen Wagen, wie beispielsweise dem Peugeot 2008 überzeugen lassen. Zu den monatlichen Raten zahlen Sie eine Vorauszahlung bei der Anmietung, welche Sie, sofern bestimmte Bedingungen erfüllt wurden, am Ende Ihrer Leasingzeit wieder zurückerhalten. 

Daher ist das attraktive am E-Auto Leasing die E-Auto Prämie. Bei dieser Prämie handelt es sich eine Bundesförderung, die bis zu 6000 € hoch sein kann. Der genaue Betrag für diese Prämie ergibt sich aus Wagentyp, Leasingdauer und weiteren Faktoren. Jedoch sollten Sie beachten, dass es natürlich einige Bedingungen und Voraussetzungen für diese Prämie gibt. Sie müssen das E-Auto für mindestens 23 Monate geleast haben, um eine volle Prämie (also Rückzahlung Ihrer Vorauszahlung) zu erhalten. Sollten Sie den Wagen mit einer Laufzeit von unter zwei Jahren geleast haben, so erhalten Sie lediglich eine anteilige Rückzahlung.

Bitte bedenken Sie, dass Sie neben der Anzahlung am Anfang und der monatlichen Leasingrate selbstverständlich auch noch die Kosten für die Versicherung und die Haltung zahlen müssen. Diese variieren je nach Modell und Anbieter.

Was sollte ich beim Leasing eines E-Wagens beachten? 

Wer sich für eine Langzeitmiete eines E-Autos interessiert, wird auf die Jahre hochgerechnet mehr bezahlen als bei dem Kauf eines E-Autos. Jedoch profitieren Sie hierbei davon, dass Sie keinen teuren Pauschalbetrag beim Kauf zahlen müssen, sondern lediglich niedrige Raten pro Monat bezahlen. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, beim E-Auto Leasing eine Klausel im Vertrag aufzunehmen, welche einen anschließendem Kauf des geleasten Autos ermöglichen kann. In diesem Vertrag und dieser Klausel wird vorab ebenfalls ein Preis festgelegt, zu welchem Sie den geleasten Wagen nach der Laufzeit kaufen können.

Je nachdem, wo Sie wohnen und fahren wollen, kann das Laden Ihres geleasten E-Autos sich etwas schwieriger gestalten. Denn nicht überall gibt es die passenden Ladestationen. Sollten Sie sich für ein E-Auto interessieren, jedoch in einer Gegend wohnen, in der es keine passenden Ladestationen gibt, könnte eine Wallbox genau das Richtige für Sie sein. Ebenso kann es sich empfehlen, beim Leasing eines E-Autos zeitgleich ein Ladekabel zu mieten oder eines zu erwerben. In den meisten Fällen benötigen Sie das Typ-2-Ladekabel, um Ihr E-Auto an der Wallbox zu laden.

Einen weiterer Punkt, den Sie beim Auto Leasing beachten sollten, ist zum einen die Laufzeit der Miete und zum anderen auch die maximale Kilometerzahl, die Sie mit dem Wagen zurücklegen dürfen. Denn je nach Hersteller, Anbieter und Modell variieren die Kilometerlimits. Wenn Sie ein E-Auto von einem weiter entfernten Anbieter leasen möchten, sollten Sie zunächst überprüfen, ob die Reichweite des Autos ausreicht. Meistens können geleaste E-Kleinwagen etwa 200 km pro Akkuladung fahren. Dies sollten Sie beim Mieten eines Wagens beachten. 

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle dazu raten, auf das sogenannte Kilometerleasing zurückzugreifen. Beim E-Auto Leasing wird zwischen dem Kilometerleasing und dem Restwertleasing unterschieden. Beim Restwertleasing liegt das Restwertrisiko bei Ihnen, weshalb wir Ihnen von dieser Variante abraten. Entscheiden Sie sich lieber für das Kilometerleasing, bei welchem vorab sowohl die Laufzeit für das Leasing als auch die maximale Kilometerzahl festgelegt wird. Das Restrisiko liegt hierbei also bei dem Vermieter des Wagens. 

Welche Faktoren beeinflussen die Leasingrate? 

Es gibt verschiedene Faktoren, die die Leasingrate beeinflussen können. Dazu zählen beispielsweise der Fahrzeugtyp. Sicherlich können Sie es sich bereits denken: Je teurer Ihr gewünschter Wagen ist, umso höher wird natürlich auch die Leasingrate, die Sie monatlich zahlen müssen. Ebenso kann der Preis ansteigen, wenn Sie eine größere Strecke im Jahr mit dem Wagen zurücklegen möchten. 

Hierbei können Sie sich die folgende Faustregel merken: Je mehr Kilometer Sie mit dem Wagen zurücklegen möchten, umso teurer wird die monatliche Leasingrate für Sie. Auch die Anfangszahlung, die Sie leisten, ist entscheidend, um die monatlichen Raten für das Leasing zu berechnen. Wenn Sie am Anfang eine höhere Zahlung leisten, zahlen Sie monatlich weniger. Ebenso entscheidend ist die Vertragslaufzeit. Wenn Sie sich für eine kürzere Vertragslaufzeit entscheiden, werden Sie vermutlich eine etwas höhere Leasingrate zahlen müssen. Dies liegt daran, dass der Wertverfall bei einem Neuwagen, der geleast wird, am Anfang am größten ist.

Die Vorteile und Nachteile vom E-Auto Leasing auf einen Blick 

Wie gestalten sich die Vor- und Nachteile des E-Auto Leasings?

Vorteile 

  • unkompliziertes Leasing
  • geringe Raten 
  • keine Komplettzahlung am Anfang notwendig 
  • Teil- bis Kompletterstattung der zusätzlichen Anzahlung (volle Erstattung ab einer Laufzeit von 23 Monaten) 
  • kein Restwertrisiko 
  • die Möglichkeit, nach Ende des Leasings stressfrei auf einen anderen E-Wagen umzusteigen und diesen zu testen 

Nachteile 

  • insgesamt ist das Leasing teurer als der Kauf eine E-Wagens 
  • festgelegte Kilometerzahl, Nachzahlung falls mehr gefahren wurde 
  • keine freie Verfügung über den Wagen 
  • Kündigung vor Ablauf der Vertragszeit nicht möglich 

Fazit 

E-Auto Leasing kann gewiss sinnvoll sein und sich lohnen, wenn Sie den richtigen Wagen mieten. Da Sie einen geleasten Wagen vor Ablauf der Vertragszeit nicht kündigen können, sollten Sie sich vor dem Leasing mit den verschiedenen Modellen auseinandersetzen und herausfinden, welches Auto am besten zu Ihnen passt. Insbesondere für Menschen, die auf Elektromobilität umsteigen möchten, bietet das Leasing von E-Wagen natürlich eine tolle Möglichkeit. Achten Sie darauf, den passenden Wagen zu leasen, vorab nach den passenden Ladestationen zu suchen und ausschließlich auf das Kilometerleasing zurückzugreifen. Somit liegen Sie auf der sicheren Seite und können Ihr gewünschtes E-Auto stressfrei testen. 

Share via
Copy link