Artikel aktualisiert am 19.08.2022 | von Karina Shepetunova | ca: 4 Min. zu lesen

Solardachziegel: Dach aus Solarmodulen – Das müssen Sie wissen

Solardachziegel sind Photovoltaikmodule in Form von Dachziegeln oder Dachpfannen. Sie erfüllen das gleiche Ziel wie eine Photovoltaikanlage, die mit klassischen Solarmodulen auf dem Dach montiert wird. Lohnt sich diese Investition besonders im Hinblick auf den Neubau oder die Ästhetik?

Solardachziegel für Neubau und Häuser unter Denkmalschutz
© mmphoto – stock.adobe.com

Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hilft Ihnen, sich überwiegend autark mit Strom zu versorgen. Das ist ein Pluspunkt. Ein Minuspunkt hingegen kann die Optik sein. Denn die PV-Anlage wird auf das Dach hinaufgesetzt. Somit kann das Erscheinungsbild des Hauses durch die Anlage leiden. Wem das ein Dorn im Auge ist, hat die Möglichkeit, sich für ein Dach aus Solardachziegeln zu entscheiden. So wird Ihre PV-Anlage Teil des Dachs und die Ästhetik ist gewährleistet. Aber auch für Neubauten kann ein Dach aus Solarziegeln eine nützliche 2 in 1 Komponente darstellen.

Was sind die Vorteile von Solardachziegeln?

Viele Punkte sprechen für Solardachziegel als Alternative zur herkömmlichen Photovoltaikanlage. Hier ist eine Auflistung der wichtigsten Aspekte:

  • Optisch anprechend
  • Gut geeignet für Häuser mit Denkmalschutz
  • Verfügbar in verschiedenen Formen, Materialien, Beschaffenheit und Leistung
  • Dachdeckung und Solaranlage in einem Produkt (spart Kosten für Dachdecker)
  • Geeignet für verwinkelte Dächer

Welche Nachteile hat ein Dach aus Solarmodulen?

Wie jede Medaille, hat auch eine ins Dach integrierte Photovoltaikanlage Schattenseiten. Dies sind die Dinge, die zu berücksichtigen sind:

  • Kein Massenprodukte – daher höhere Kosten
  • Geringerer Ertrag als bei Solarmodulen mit Aufdachmontage
  • Aufwendige Installation
  • Aufwendiger zu reparieren

Was kostet ein Solardachziegel?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Die Kosten für Solardachziegel hängen mit vielen Faktoren zusammen.

Faktoren für Kosten von Soldachziegeln:

  • Anbieter
  • Größe der Ziegel
  • Dachform
  • benötigte Gesamtleistung

Man rechnet zwar in den meisten Fällen mit einem Wert von 25€ pro Dachziegel inklusive Installation. Allerdings ist zu bedenken, dass es große Unterschiede in der der Leistung der unterschiedlichen Solardachziegeltypen gibt.

Was kostet ein neues Dach mit Solardachziegeln?

Entscheidet man sich für ein Dach aus Solarziegeln, ist davon auszugehen, dass die Rechnung im Vergleich zu einer Photovoltaikanlage mit Aufdachmontage höher ausfallen wird.

Für die Beispielrechnung werden folgende Werte zu Grunde gelegt:

1 Dachziegel 				= 	0,07m2
Leistung pro Quadratmeter Dachziegel	=	0,13kWp
zu erreichende Maximalleistung	        =	9,9kWp
Kosten pro Dachziegel (all incl.)	=	€25,00

Um für diese Beispielrechnung unterhalb der 10kWp Marke zu bleiben, um somit steuerlich auf die Kleinunternehmerregelung zurückgreifen zu können, wird die maximal zu erreichende Leistung dieser Photovoltaikanlage mit 9,9kWp der Berechnung zu Grunde gelegt. In diesem Artikel erklären wir, wie Sie die optimale Anlagengröße ermitteln.

Wenn ein Dachziegel eine Fläche von 0,07m2 abdeckt, benötigt man pro Quadratmeter 14,28 Solardachziegel. Ein Quadratmeter dieser Dachziegel kostet somit €357,00. Die gesamte Anlage soll 9,9kWp Leistung erwirtschaften. Dies ergibt bei einer Leistung von 0,13kWp/m2 eine gesamt zu bebauende Fläche von 76,15m2.

Resultierend aus den zuvor durchgeführten Berechnungen, kostet diese Beispielanlage €27.185,55.

Eine herkömmliche Aufdach-PV-Anlage generiert ca. 0,2kWp/m2. Dabei liegen die Kosten durchschnittlich bei €230/m2. Für diese Beispielanlage mit dem Ziel von 9,9kWp ergibt sich somit eine zu bebauende Fläche von 49,5m2. Eine Photovoltaikanlage dieser Art würde bei dem genannten Quadratmeterpreis €11.350,00 kosten. Somit ergibt das einen Unterschied von €15.835,55. Dementsprechend entstehen in unserem Beispiel Mehrkosten von 139,5%.

Werden Solardachziegel gefördert?

Egal ob Photovoltaikanlage aus Solardachziegeln oder Dach aus klassischen Solarmodulen – in beiden Fällen wird Solarstrom produziert. Somit sind die Förderprogramme dieselben.

Überblick:  Fördermöglichkeiten für Photovoltaikanlagen

  • Investitionsförderung
  • Förderung durch die KfW Bank
  • Betriebliche Förderung – Einspeisevergütung
  • Zuschussprogramme von Bundesländern und Kommunen
  • Zuschüsse vom Energieversorger

Fazit

Viele streben danach, sich von den steigenden Strompreisenunabhängig zu machen. Die Installation einer Photovoltaikanlage ist derzeit eine sehr gute Variante dafür. Je nachdem wie die individuelle Situation ist, können sich Solardachziegel lohnen. Vor allem diejenigen, die einen Neubau planen und Wert auf Ästhetik legen, sollten einen genaueren Blick auf diese Variante eine Photovoltaikanlage werfen. Aber auch Eigentümer eines denkmalgeschützten Hauses können die Solardachziegel überwiegend problemlos nutzen. Für diejenigen, bei denen die finanziellen Aspekte einer PV-Anlage im Vordergrund liegen, sind Solardachziegel weniger geeignet.

Share via
Copy link